Goggle +
Twitter
Facebook
Handwerkernet auf Blogger
flipboard
Linkedin
Google +
      Impressum

Leistungen von Subunternehmen im Bauhandwerk

18.11.2014
Im Bauhauptgewerbe, wozu der Hoch-, Tief- und Verkehrswegebau zählt, sind oftmals viele verschiedene Tätigkeiten koordiniert durchzuführen.
Gerne werden dazu von Generalbauunternehmen Handwerker als Subunternehmer eingesetzt. Diese Bauunternehmen sind spezialisiert auf ihre jeweils angebotenen Tätigkeiten. Somit entstehen eine ganze Reihe Arbeitsangebote, die auch die kleineren Firmen bei größeren Bauvorhaben mitwirken lassen. Dabei ist die rechtliche Stellung zum Auftraggeber anders als zum Generalauftragnehmer.
Foto:www.handwerkernet.de
Hoch- Tiefbau

Die Subunternehmen werden direkt vom Generalauftragnehmer beauftragt. Daher führt er auch alle Verhandlungen mit den Bauherren und gibt entsprechende Aufträge an die Subunternehmer weiter. Auf der Baustelle bei den Bauberatungen werden die Subunternehmer nach Baufortschritt mit einbezogen und sind somit ebenfalls für ihre Leistungen rechenschaftspflichtig. Ebenso ist die Versicherungspflicht für den Subunternehmer wichtig. Er muss eine eigene Haftpflichtversicherung vorweisen, wenn er den Auftrag annimmt. Diese Versicherungspflicht ist auch nicht übertragbar auf den Generalunternehmer. Somit wird die Versicherungspflicht mit Grundlage der Subunternehmerverträge.

Im Hochbau ist der Neubau im Vergleich zur Renovierung und Modernisierung nicht mehr so der dominierende Faktor. Daher werden immer größere Kapazitäten für die Renovierung und Modernisierung benötigt. Dort liegt auch die Chance kleinerer Unternehmen, als Subunternehmer auf der Baustelle tätig zu werden.
Die Handwerker der verschiedensten Gewerke können somit vielerlei Leistungen erbringen. Das erfordert gerade bei der Renovierung und Modernisierung die Gewerke Installateur, Fliesenleger, Elektriker, Heizungsbauer, Schreiner, Maurer, Stahlbaufirmen und Maler. Im Allgemeinen werden diese Gewerke auch immer häufiger zum Umbau von Wohnungen für altersgerechtes Wohnen in Anspruch genommen. Auch Pflegeheime werden umgestaltet nach heutigen Erfordernissen. Dies ist eine Chance für kleinere Unternehmen Arbeitsangebote zu erhalten, wenn die entsprechende Akquise erfolgt. Dies wird möglich, wenn man seine Leistungen als Bauunternehmen anbietet. Der Bedarf an den genannten Leistungen ist ständig im Wachsen begriffen, denn die Bevölkerung besteht mittlerweile aus immer mehr älteren Leuten. Dieser Trend wird sich noch fortsetzen. Daher sind sehr spezielle Dinge notwendig wie das barrierefreie Erreichen der Wohnung und vieles anderes.
Text- ausschließliche Nutzungsrechte liegen bei www.handwerkernet.de

Artikel weiter lesen
So können Sie bei uns suchen:
Unsere Verzeichnisseiten

Zur Startseite des Branchenverzeichnis Handwerkernet      Valid HTML 4.01 Transitional