Goggle +
Twitter
Facebook
Handwerkernet auf Blogger
flipboard
Linkedin
Google +
      Impressum

Ladenbau und Messebau

von:Roland u. Barthenheier
Ladenbau- Aktivitäten und Tätigkeiten.
Wenn es um den Ladenbau geht, dann sind alle Aktivitäten und Tätigkeiten gemeint, die sich damit befassen, neue Ladengeschäfte im Einzelhandel auszustatten. Dabei geht es um umfassende Planung und Realisierung der verschiedensten Einrichtungen und Zubehör.
Eine Reihe von Komponenten sind industriell vorgefertigt und werden durch den Ladenbauer eingepasst.
Auch Regale, Beleuchtungen, Fußbodenbeläge und Präsentationshilfen gehören zu den Dingen, die der Ladenbauer installiert.
Ziel ist es, attraktive Verkaufsräume zu schaffen, wo der Kunde Freude am Einkauf hat. Zur Realisierung von diesem verkaufsfördernden Ambiente verfügen die ausführenden und spezialisierten Handwerker über einen breiten Erfahrungsschatz. Sie übernehmen im Vorfeld durch geschulte Mitarbeiter der jeweiligen Firma für Ladenbau oder auch Schreinerei die Analyse und Beratung des Einzelhändlers. Dieser kann die späteren Verkaufsräume in einer realistischen Planung schon vor der Auftragsvergabe beurteilen.
Änderungen sind in der Planungsphase leicht möglich.

Ladenbau- Messebau
Foto: www.handwerkernet.de

Ein Farbkonzept ist notwendig um eine harmonische Gesamtatmosphäre entstehen zu lassen.
Bestimmte Designelemente und gezielte Beleuchtungsplanung ergeben, dass die zu verkaufenden Produkte wirkungsvoll und ansprechend präsentiert werden. Dabei arbeitet der Ladenbauer mit Designern und Architekten zusammen oder beschäftigt diese selbst in der eigenen Firma. Das Handwerk, insbesondere die Schreinereien sind unter anderem oft spezialisierte Betriebe, die sich ausschließlich mit dem Ladenbau und Messebau befassen.
Diese Firmen verfügen über eine ganze Reihe von Referenzobjekten, die es dem Einzelhändler leichter machen, sich für die neue Ladenausstattung zu entscheiden.
Diese Referenzobjekte sind natürlich ein Aushängeschild für die gute Arbeit der jeweiligen Firma. Gerne präsentieren die Mitarbeiter der Ladenbaufirma schon erstellte Objekte, um so ihre Leistungsfähigkeit und gute Qualität bei der Ausführung nachzuweisen.

Die Ausbildung zum Ladenbauer oder Messebauer erfolgt meistens in einer Schreinerei oder den Ausbildungszentren des Handwerks, die überregional tätig sind. Die entsprechenden fachlichen und praktischen Fähigkeiten erwirbt der Lehrling allerdings erst im Betrieb.
Dort lernt er Entwürfe zu erstellen, Montagezeichnungen zu lesen und viele andere Dinge.
Eine vorhandene designorientierte Kreativität ist Voraussetzung für gelungene Entwürfe und erstklassische Ladeneinrichtungen und Messestände.

© Tatjana Balzer - Fotolia.com
Ladenbauer

Die Eigenheiten der verschiedenen Einzelhandelsbranchen führen auch zu einer gewissen Spezialisierung der ausführenden Firmen. So beschäftigen sich Firmen ausschließlich mit der Ausgestaltung von Geschäften für den Lebensmitteleinzelhandel.
Andere sind spezialisiert auf die Textil- und Bekleidungsindustrie.
Wieder andere Firmen beschäftigen sich ausschließlich mit dem Bau von Messeständen, die einige Besonderheiten aufweisen.

Eine Spezialisierung des Handwerks

Der Messe- und Ausstellungsbau ist eine Spezialisierung im Handwerk, die sich mit der Konzipierung, Erstellung, Abbau und Einlagerung der Messestände für ausstellende Firmen beschäftigt.
Dabei bedient sich der Handwerker in dieser Spezialisierungsrichtung einer ganzen Reihe industriell vorgefertigter Systeme und Möbel, die es ermöglichen vielerlei Gestaltungsformen in kurzer Zeit zu montieren.
Besonders Aluminiumprofile werden mit entsprechenden Verbindungsknoten oft eingesetzt. Der Messestand folgt gewissen Richtlinien, die ihn verkaufsfördernd und attraktiv für die Kunden machen sollen. Die Kunden sind im allgemeinen Fachbesucher, die spezielles Interesse für die ausgestellten Produkte haben.

Messestand
© se-fotodesign - Fotolia.com

Somit ist eine gewisse Ähnlichkeit mit der Präsentation im Einzelhandel vorhanden, denn es gehen nur Kunden auf die Messe oder in das Einzelhandelsgeschäft, die ein Interesse an den Produkten haben.
Das unterscheidet den Verkauf im Geschäft oder auf der Messe vom Vertreterbesuch. Das Handwerk verfügt über bestens ausgebildete Handwerker, die auch ständig neue Produkte in der berufsbegleitenden Ausbildung bei Herstellern und Lieferanten kennenlernen.

Der Ladenbau und der Messebau erfordern eine sehr spezialisierte Ausbildung.
Gerade junge Menschen sind gerne willkommen in dieser Branche, da oftmals die Arbeit mit der tagelangen Abwesenheit von Zuhause verbunden ist. Führende Unternehmen der Branche arbeiten bundesweit und ziehen mit ihren Kunden mit, wenn diese ein neues Geschäft eröffnen wollen oder auch auf einer Messe ihre Produkte präsentieren.
Handelsketten arbeiten gern mit denselben Firmen zusammen und haben langfristige Verträge abgeschlossen.
Andere schreiben neue Aufträge immer wieder aus, um den besten und leistungsfähigsten Ladenbau- beziehungsweise Messebaubetrieb den Auftrag zu erteilen. Text- ausschließliche Nutzungsrechte liegen bei www.handwerkernet.de

So können Sie bei uns suchen:
Unsere Verzeichnisseiten

Zur Startseite des Branchenverzeichnis Handwerkernet      Valid HTML 4.01 Transitional