Goggle +
Twitter
Facebook
Handwerkernet auf Blogger
flipboard
Linkedin
Google +
      Impressum

Der Innenausbau und seine Gewerke

19.August.2011
Letzte Änderung:23.10.2014

Der Innenausbau ist eine spezielle Richtung des Bauhandwerkes, welches vielerlei verschiedene Gewerke umfasst. Erst der Innenausbau macht das Haus oder die Wohnung wohnlich und nutzbar. Nachdem der Rohbau samt Dach erstellt ist und alle Maurerarbeiten und Verputzarbeiten fertig sind, geht es an den individuellen Innenausbau. Dieser beschäftigt sich mit der Installation von Wasser, Abwasser, Sanitärkeramik und Küchenmöbeln.

Die in den Räumen erforderlichen Fliesenlegerarbeiten gehören auch zum Innenausbau.
Foto: Fliesenlegerarbeiten
Der Elektriker ist verantwortlich für die Installation aller Anschlüsse im Haus. Leichte Raumtrennwände werden durch den Trockenbauer eingezogen, der auch Decken abgehängt und Vorwände für Installationen einbaut. Weiterhin gleicht der Fußbodenleger die Fußböden aus und belegt diese mit entsprechenden Bodenbelägen. Der Dekorateur kümmert sich um Gardinen und Wandbespannungen. Für spezielle Innenausbauarbeiten und Einbaumöbel ist der Schreiner zuständig. Er baut auch Wandvertäfelungen und Deckenverkleidungen aus Holz ein.

Foto-Vorwand für Installationen.
Foto-Vorwand für Installationen

Alle diese Arbeiten werden von spezialisierten Handwerkern ausgeführt. Das Handwerk gliedert sich dabei in die verschiedenen Gewerke für den Innenausbau. Eine entsprechende Ausbildung befähigt die Handwerker, den Innenausbau nach den Vorgaben vom Architekten, Designer oder Bauherren zu realisieren.
Alle diese Gewerke arbeiten Hand in Hand und müssen sich eng miteinander abstimmen. So muss der Elektriker die Verkabelung und Anschlüsse für die Badmöbel und den Kücheneinbau realisieren. Da diese Möbel Einbaumöbel sind, gehören diese zur Bausubstanz und nicht zur nachfolgenden losen Möblierung. Das ist bei der Finanzierung des Bauvorhabens wichtig, denn die Einbaumöbel werden aus der Hausfinanzierung mit bezahlt genauso wie der Innenausbau. Vorhänge und lose Möbel gehören nicht dazu. Weiterhin kann der Trockenbauer spezielle Wünsche realisieren, die eine individuelle Raumaufteilung ermöglichen. Aus diesem Grunde werden viele Mietobjekte im gewerblichen Bereich ohne die inneren Trennwände vermietet, und der zukünftige Nutzer gestaltet die Grundfläche mithilfe des Trockenbauers nach seinen individuellen Erfordernissen. Dabei arbeitet auch der Trockenbauer eng mit den Installateuren für Sanitär, Heizung und Elektrik zusammen. In den Trockenbauwänden werden die meisten Leitungen verlegt. Der Heizungsinstallateur wiederum verlegt die erforderlichen Rohrleitungen gern im Fußboden. Dies geschieht zum Teil schon vor dem Innenausbau bei der Erstellung der Fußböden.

Foto- Texte- ausschließliche Nutzungsrechte liegen bei www.handwerkernet.de

Weiter lesen
So können Sie bei uns suchen:
Unsere Verzeichnisseiten

Zur Startseite des Branchenverzeichnis Handwerkernet      Valid HTML 4.01 Transitional