Goggle +
Twitter
Facebook
Handwerkernet auf Blogger
flipboard
Linkedin
Google +
      Impressum

Wandtäfelungen und Deckenverkleidungen aus Holz

21.11.2014
Wandtäfelungen und Deckenverkleidungen aus Holz. Wenn es um Holzverkleidungen im eigenen Haus geht, dann gibt es mittlerweile viele standardisierte Bauelemente im Einzelhandel oder Fachhandel zu kaufen. Auch der Schreinermeister als Fachbetrieb aus der Region kann bestens beraten. Holzverkleidungen gehören zum Innenausbau im Handwerk. Fachbetriebe verfügen über umfangreiche Erfahrungen und die entsprechende Ausbildung, diese Arbeiten korrekt durchzuführen. Versierte Handwerker bauen die Wandvertäfelung oder Deckenverkleidung vorschriftsmäßig ein, denn es ist einiges zu beachten.

© Heinz Waldukat - Fotolia.com
Deckenverkleidungen aus Holz

Der Naturrohstoff Holz hat sehr positive Eigenschaften bezüglich der Steigerung der Wohnqualität, der Verbesserung des Raumklimas und ist natürlich aufgrund der unterschiedlichen Holzmaserungen immer etwas Einmaliges. Holz ist atmungsaktiv und verbessert die Raumakustik. Weiterhin hält es Lärm fern und isoliert noch dazu die Wände und Decken hervorragend gegen Wärmeverluste.

Eine einfache Art der Holzverkleidung wird mit genormten Profilbrettern und Paneelen realisiert. Verschiedene Abmessungen und unterschiedlichste Holzarten sind im Fachhandel erhältlich. Diese Bauelemente bestehen aus Nut und Feder und können leicht zusammengefügt werden. Die Paneelen werden in verschiedenen Ausführungen angeboten.

Es sind rechteckige Tafeln, Tafelbretter oder auch quadratische Kassetten erhältlich. Entsprechendes Zubehör wie Profilstäbe und Abschlussleisten sind ebensfalls erhältlich. Gerne werden auch bei den Deckenverkleidungen Scheinbalken eingesetzt.
Die Profilbretter werden aus massivem Holz angeboten. Es werden unter anderem verschiedene Nadelhölzer wie Kiefer, Tanne, Fichte und Lärche angeboten. Auch Laubhölzer kommen zum Einsatz. Dies sind vorwiegend die Holzarten Buche, Eiche, Nussbaum und Birke. Bei Kauf der entsprechenden Materialien sind diese auf alle Fälle aus der Folie zu entnehmen und eine Weile in dem Raum zu lagern, in dem eine Holzverkleidung montiert werden soll. Somit passt sich der Naturstoff Holz dem individuellen Raumklima an.
Text- ausschließliche Nutzungsrechte liegen bei www.handwerkernet.de

Weiter lesen
So können Sie bei uns suchen:
Unsere Verzeichnisseiten

Zur Startseite des Branchenverzeichnis Handwerkernet      Valid HTML 4.01 Transitional