Goggle +
Twitter
Facebook
Handwerkernet auf Blogger
flipboard
Linkedin
Impressum

Bautenschutz und Trockenbau

von: Roland u. Barthenheier

Der Bautenschutz und Trockenbau sind zwei Dinge im Bauwesen, die eng miteinander verknüpft sind.
Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass sich in diesem Handwerk die Betriebe mit diesen beiden Sparten des Bauhandwerks befassen. Es gibt Fachbetriebe, die als Malerbetrieb, Trockenbaubetrieb und im Bautenschutz tätig sind. Wichtig ist, dass die Handwerker dieser Betriebe über eine gute Ausbildung verfügen und über neuste Erkenntnisse z.B. beim Energiesparen verfügen. Wenn ein Fachbetrieb für Bautenschutz und Trockenbau benötigt wird, ist es sinnvoll im Branchenverzeichnis zu recherchieren. Im Branchenverzeichnis ist es möglich, regional nach Postleitzahl oder Ort das richtige Unternehmen für das jeweilige Bauvorhaben in nächster Nähe zu finden. Auch sollten ruhig einmal Referenzbauten der gewählten Unternehmen in Augenschein genommen werden. Dies kann neue Ideen und Lösungen zeigen, die sich dann am eigenen Haus umsetzen lassen.
Das Arbeitsgebiet der Firmen, die im Bautenschutz und Trockenbau tätig sind, ist umfangreich. Ständig kommen neue Aufgabenstellungen hinzu wie beispielsweise durch die Energiesparverordnung oder die Weiterentwicklung der Baumaterialien. Es lassen sich mittlerweile an Trockenbauwänden hervorragend Sandsteinstrukturen befestigen. Dies wurde erst möglich durch die leichten Sandsteinfurniere, die direkt auf die gespachtelte und geschliffene Trockenbauwand aufgeklebt werden. Ebenso verleihen spezielle Spachteltechniken der Trockenbauwand das Aussehen einer marmorierten Oberfläche. Viele dieser Techniken kommen aus Italien, denn dieses Land ist führend, wenn es um Produkte aus Naturstein oder auch erstklassiges Design geht.

Foto: © yunava1- Fotolia.com
Foto Trockenbau

Sanierung oder auch neue Bauvorhaben

Von diesem Handwerk werden Sanierung oder auch neue Bauvorhaben verwirklicht.
Der Bautenschutz und Trockenbau ist in den Bereichen der Altbausanierung und auch im Neubau gleichermaßen anzutreffen. Bei der Neuerstellung von Bauwerken ist der Bautenschutz durch den entsprechenden Fachbetrieb sehr wichtig. Nichts ist unangenehmer als spätere Bauschäden durch nicht korrekte Dampfsperren oder das Eindringen von aggressivem Grundwasser in die Bausubstanz. Daher müssen diese Betriebe über eine fundierte Ausbildung verfügen und sich im Handwerk bei den angrenzenden Gewerken gut auskennen. Im Altbau oder auch Neubau ist das Energiesparen zu einem wichtigen Aspekt geworden. Innen und Außen liegende Wärmedämmungen sind nur ein Beispiel, wie diese Technologien mit dem Gewerk des Trockenbaus verknüpft sind. Dazu gehören auch spezielle Fußbodenbeschichtungen, Brandschutzlösungen und Brandwände, bestimmte Putzsysteme, Mauerwerks- und Fugenbeschichtungen, Putz- und Betoninstandsetzung, Fassadenprofile und Fassadenbeschichtungen, Rissinjektionen und Balkoninstandsetzungen.

Bautenschutz und Trockenbau. Brand-, Schall- und Wärmeschutz

Holzschutz ist ein wichtiger Aspekt bei der Erstellung und Sanierung von Bauwerken. Eine normale Holzschutzlasur im Außenbereich hält bekanntlich nur 2-3 Jahre. Spezielle Verfahren ermöglichen aber auch eine Behandlung, die 5 Jahre Bestand hat. Dabei bleibt sogar das helle Aussehen des Holzes erhalten. Im Innenbereich ist es wichtig, die eingesetzten Hölzer im Dachstuhl oder in Decken vor dem Befall von Ungeziefer ausreichend und wirkungsvoll zu schützen. Wer das vernachlässigt, auf den kommen später bei einer Sanierung enorme Kosten zu. Im schlimmsten Fall müssen tragende Balken gewechselt werden. Der Trockenbau verkleidet dann Wände und Decken perfekt. Moderne Beleuchtungssysteme lassen sich gut im Trockenbau integrieren. Auch die komplette Installation verschwindet im Trockenbau. Schnell lassen sich Vorwände und Wände einziehen, um die Wärmedämmung zu verbessern oder auch die Raumaufteilung neu vorzunehmen.

Foto: © Pavel Losevsky- Fotolia.com
Foto Bautenschutz

Brand-, Schall- und Wärmeschutz

Diese drei Hauptkomponenten lassen sich durch Einsatz spezieller Trockenbauwerkstoffe gut realisieren.
Dabei ist auch das Energiesparen ein sehr wichtiger Aspekt zur Umweltschonung und Kosteneinsparung. Rationelle Arbeitstechniken und wirtschaftlich sinnvolle Ausführungsvarianten bieten den Bauherren jede Menge Vorteile. Neben dem Begradigen von schiefen Wänden bieten Trockenbausysteme die Möglichkeit, den Wärmeschutz und andere Dinge voll zu integrieren. Besonders Dachausbauten lassen sich hervorragend mit Trockenbau durchführen. Nachdem der entsprechende Bautenschutz für den Dachstuhl durchgeführt wurde, lassen sich die Dachschrägen verkleiden. Energiesparen ist dabei selbstverständlich durch den kompetenten Fachbetrieb. Der Trockenbauer bietet auch oft in Zusammenarbeit mit dem Tischler die Verkleidung mit Naturhölzern an. Dabei wird das Gestell vom Trockenbau realisiert.

So können Sie bei uns suchen.
Unsere Verzeichnisseiten:

Zurück zur Startseite